BME-Region Düsseldorf/Mittlerer Niederrhein


16.11.2017

"Anpacken statt aufschieben - Wie Sie umsetzen, was Sie sich vornehmen"

Elke Kammerer

„Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“ Sie kennen wahrscheinlich dieses Sprichwort. Doch manchmal fällt es Ihnen schwer, sich daran zu halten.

Dann verschieben Sie wichtige, aber unangenehme Aufgaben oder Entscheidungen nach hinten oder gehen vielleicht auch einer Konfrontation aus dem Weg. Stattdessen tun Sie viele unwichtigere andere Dinge, nur um sich mit der lästigen Sache nicht beschäftigen zu müssen.

Aufgeschoben ist zwar nicht aufgehoben. Trotzdem ist das Vertagen von wichtigen Arbeiten im beruflichen wie privaten Alltag eher ineffizient, denn manch einer wartet so lange, bis die Nichterledigung weitreichende negative Konsequenzen nach sich zieht.

„Ich müsste unbedingt...“, „Das wollte ich schon längst erledigt haben!“ Solche Sätze erzeugen inneren Druck. Frust und schlechtes Gewissen sind häufige Folgen davon und machen es nicht einfacher, den Kreis des Aufschiebens zu durchbrechen. Deswegen: Machen Sie Schluss mit der ewigen Aufschieberei! Setzen Sie um, was Sie sich vornehmen. Sie haben damit weniger Stress und gönnen sich mehr Raum für entspanntes, effektives Arbeiten.

Freuen Sie sich auch in diesem Jahr wieder auf eine ganz besondere Jahresabschlussveranstaltung der BME-Region Düsseldorf/Mittlerer  Niederrhein.

Weitere Informationen und bequeme Online-Anmeldung:
https://duesseldorf.bme.de/veranstaltungen/1179



Bildergalerie


Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Struempel 2015 (1)
Klaus Strümpel Vorsitzender, Delegierter, Presse/Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 2 11 45 68 211
+49 (0) 1 72 21 23 700